Rezepte · schnelle Alltagsgerichte

Diary 1 und Rezept der Woche: Feurige Pasta mit Tomaten und Mangold

IMG_2989

 

Heute beginnt mein cleanes veganes Tagebuch mit meinem ersten Eintrag und gleich einem superleckeren Rezept für Euch!

Wie war also meine erste Wochenhälfte?

Montag


Frühstück: selbstgemachtes Granola mit Mandelmilch und Marillen

Mittagessen: 2 Vollkorn-Wraps mit Hummus und Gemüse.

Snack: Lifebar (Der ist zwar industriell hergestellt, enthält aber nur gute Zutaten, weshalb ich sie hin und wieder ok finde)
IMG_2984
Abendessen: Feurige Pasta mit Tomaten-Mangold-Sauce (Rezept unten)

 

Dienstag:


Frühstück: 2 Vollkornbrote mit Hummus, Gurke und Paprika
wp-image-1003446128jpg.jpg
Mittagessen: Reste von der Pasta kalt im Büro
IMG_3011
Snack: Marillen-Fruchtleder (selbstgemacht und zuckerfrei)


Abendessen: buntes Quinoa mit Mais, dazu Ofenbrokkoli. Getoppt mit Räuchertofu in Tahinsauce (Tahin mit Hafercuisine und Gewürzen).

 

Mittwoch:


Frühstück: Zuckerfreie Cornflakes mit Mandelmilch und Himbeeren

Snack: Studentenfutter und Himbeeren (Ihr merkt, wir waren gestern pflücken 😉)

20160629_115537
Mittagessen: 2 Vollkornbrote mit Hummus, Gurke und Paprika im Büro

Abendessen: Vollkorn-Penne mit Rest Ofenbrokkoli in Tomaten-Paprika-Sauce

 

Tee-Tipp: Grüntee Lemongras von Sonnentor – perfekt zum Frühstück,
aber auch kalt als Durstlöscher mit Zitronenscheiben ein Genuss

 

Sport: Diese Übungen haben mich auf Trapp gehalten

 

Musik: Seit Wochen schon geht mir der Song nicht aus dem Kopf. Das Simon und Garfunkle-Cover von Disturbed ist Gänsehautfeeling pur!

 

Und hier kommt auch schon mein erstes Rezept der Woche auf meinem neuen Blog.
IMG_2991

Pasta ist für mich das beste Essen der Welt! Es geht schnell und ist somit alltagstauglich. Man kann es jederzeit mit allem was der Kühlschrank hergibt zubereiten ohne vorher groß einkaufen gehen zu müssen.  Mankann es je nach Lust und Laune variieren. Auch die meisten Kinder lieben Pasta in irgendeiner Form. Meine Kleine hat am liebsten Basilikumpesto auf ihren Nudeln, die meisten anderen wahrscheinlich Bolognese. Für mich ist das toll, da ich jede Sauce für uns Große zubereiten kann, weil ich weiß wenn sie der KLeinen nicht schmeckt ist immer ein Glas Pesto im Kühlschrank. Und meistens ist es auch so, dass wir immer neue leckere Saucen bekommen währens das Kind mit seiner grünen immer gleichen Sauße glücklich ist. Pasta macht also alle glücklich.

Um das Gericht clean zu machen verwende ich natürlich Vollkorn-Nudeln und verzichte auf fertige Saucen. Ich stelle sowohl das Basilikumpesto für die Kleine selbst her, als auch unsere Tomatensauce. Sie wird aus frischen Zutaten gekocht, industriell verarbeitet sind lediglich die passierten Tomaten und das Tomatenmark.  Achtet bei diesen Produkten darauf, dass keine Zusätze oder Zucker enthalten sind, dann bleibt die Sauce clean und gesund.

Die Schärfe der Sauce könnt Ihr natürlich variieren, wie Ihr es gerne habt. Ich bin da eher etwas zurückhaltend und würze nicht allzu scharf, also gebt ruhig noch Chili und Paprika nach, wenn Ihr gerne scharf esst. Auch frische Chilischoten machen sich bestimmt toll in der Sauce. Wer keinen Mangold bekommt, kann das Gericht natürlich auch mit frischen Spinatblättern machen und auch Tiefkühlspinat funtioniert toll!

IMG_2985


Feurige Pasta mit Tomaten und Mangold

Zutaten für 2:

300 g kurze Vollkorn-Pasta
500 g Cocktailtomaten
1 mittelgroße Zwiebel
2 EL Tomatenmark
4 große Mangoldblätter
1 EL Paprikapulver, scharf
1 TL Chilipulver
250 ml Tomatenpassata
2 EL Agavensirup
Salz nach Geschmack

 


Zubereitung:

Tomaten halbieren, Zwiebel würfeln, Mangold von den dicken Rippen befreien und in feine Streifen schneiden.

Zwiebel in etwas Kokosöl (oder anderem Öl je nach Geschmack) kurz anbraten, Tomaten zugeben und kurz mitrösten.

Paprikapulver, Chilipulver und Tomatenmark zugeben und unter Rühren kurz braten.

Mangold und passierte Tomaten zugeben und auf kleiner Stufe 15 Min. köcheln.

Pasta nach Anleitung kochen. Sauce mit Salz und Agavensirup abschmecken und mit den Nudeln vermischen.

Mit Blattsalat servieren.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s